Oracle 12c – Zwei Minuten bis “Connected to an idle instance.”

Ausgangslage Eine neue 12c Installation auf einer AIX 6.1 LPAR Auftrag Upgrade einer bestehenden 11.2.0.4 Datenbank mit der “Out-of-Place” Variante auf 12.1.0.2 Die Installation der 12.1.0.2 RDBMS-Software lief sauber durch SQL*Plus bleibt hängen Nach der Installation der 12c Software habe ich auf dem Server versuchsweise die Variable ORACLE_HOME auf das neu erstellte Verzeichnis gesetzt, um rudimentär SQL*Plus zu testen. ORACLE_SID wurde auf einen Dummy-Wert gesetzt damit die Meldung “Connected to an idle instance” angezeigt werden sollte. Doch wie heisst es…

Read More

TVD-HA – Data Guard im Schnelldurchgang

Trivadis Toolbox Die Trivadis Toolbox – http://www.trivadis.com/de/infrastructure-toolbox – beinhaltet verschiedene Werkzeuge und Komponenten, um den täglichen Datenbankbetrieb zu vereinfachen und zu standartisieren. Jede der Toolbox-Komponenten ist eine Sammlung von Scripts, Tips und Tricks für den Betrieb, Unterhalt, Automatisierung und Monitoring von Oracle Datenbanken und Middleware. TVD-HA und Aufbau von Oracle Data Guard Meine Lieblingskomponente aus der Trivadis-Toolbox ist TVD-HA – http://www.trivadis.com/de/tvd-hatm – ein Paket für Setup und Monitoring von Oracle Data Guard und RAC Cluster. Ich verwende TVD-HA, um schnell und…

Read More

Nur mal kurz die log_archive_dest_1 geändert: ORA-16714

Ausgangslage Bei einer bestehenden 11.2.0.4 Oracle Umgebung auf AIX wurde auf der Primary und Standby das Verzeichnis für die archivierten Redo Log Files von der Fast Recovery Area auf ein konventionelles Verzeichnis geändert: SQL> alter system set log_archive_dest_1=’LOCATION=/data/ora/004/CRMDEV/arch’; DGMGRL Status WARNING Die Datenbank lief problemlos weiter, das Log-Apply funktionierte weiterhin. Aber im DGMGRL war nach kurzer Zeit der Status auf WARNING: DGMGRL> show configuration Configuration – DGConfigCRMDEV Protection Mode: MaxPerformance Databases: CRMDEV_SITE1 – Primary database Warning: ORA-16714: the value of property…

Read More

Red Hat Enterprise Linux 7 – ISO als Repository einbinden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein ISO einer RHEL Installation in das YUM-Repository einzubinden um die Nachinstallation von Packages zu vereinfachen ISO als CDROM mounten und einbinden ISO lokal kopieren und einbinden Link – benötigt RHEL Subscription https://access.redhat.com/solutions/9892 ISO als CDROM mounten und einbinden Verzeichnis erstellen und mounten [root@srvrhel7 ~]# mkdir /mnt/cdrom [root@srvrhel7 ~]# mount /dev/cdrom /mnt/cdrom mount: /dev/sr0 is write-protected, mounting read-only Repository File rhel7.local.repo im Verzeichnis  /etc/yum.repos.d erstellen [RHEL7LocalRepositoryISO] name=RHEL7 Local Repository ISO baseurl=file:///mnt/cdrom enabled=1 gpgcheck=1 gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-redhat-release Repository aufräumen…

Read More

Oracle Multitenant Self-Service Provisioning – Neue Version

Mit der Oracle Multitenant Self-Service Provisioning Applikation PDBSS hat ein DBA / Entwickler die Möglichkeit, sich mit dem mit 12c neu eingeführten Konzept von Multitenant und den Pluggable Databases (PDB) vertraut zu machen. Die auf Oracle Application Express basierende Webapplikation ist eine prima Möglichkeit, Aktionen wie Bereitstellung, cloning, plug unplug durchzuführen. Bereits 2013 habe ich im Trivadis O-AI Blog darüber berichtet, damals war die Software noch im Beta-Status. Seit dem 20. Mai 2015 ist die finale Version als Download verfügbar.…

Read More